Pferde- und Sattelthermographie

Bei der Pferdethermographie handelt es sich um eine Technik, die sich des Wärmebildes bedient.
Anhand der Thermographie kann die Oberflächentemperatur von Tier und Mensch auf ein Zehntel Grad genau gemessen werden.
So lassen sich z.B. Durchblutungsstörungen (kalt = blau) und Entzündungen (warm = rot bis weiß) anhand der Bilder klar erkennen.

 

Thermographie ist geeignet für:

​➡ Bestandsaufnahmen allgemein (IST-Zustand des Pferdes)

➡ Lokalisation möglicher Entzündungsherde

➡ Kontrolle beim Heilungsverlauf

➡ Sattelpassformkontrollen

➡ Trainingsoptimierung

➡ Prävention

➡ Ankaufsuntersuchung

Regelmäßige Thermographie kann dabei helfen zu klären, wo mögliche Ursachen unklarer Lahmheiten, Widersetzlichkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten liegen.

Ich erstelle keine schulmedizinischen Diagnosen!

Auf Wunsch arbeite ich gerne mit deinem Tierarzt und/oder Hufschmied zusammen.